Zum Inhalt springenZur Suche springen

Interesse an einem Praktikum, einer Abschlussarbeit oder einem Job im IBOC?

Sie sind herzlich eingeladen, sich dazu bei den unteren Punkten weiter zu informieren.

Wir sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln über die Rurtalbahn (Haltestelle Jülich Forschungszentrum) mit anschließendem Bus SB11 (Aachen-Jülich) oder zu Fuß (ca. 2 km) erreichbar. Für das tägliche Pendeln kann ggf. ein (altes!) Fahrrad an der Haltestelle der Rurtalbahn abgestellt werden. Eine Abschätzung der Fahrzeiten erhalten Sie zum Beispiel auf www.bahn.de

Angemeldete Besucher*innen, Praktikant*innen und Mitarbeiter*innen können auch mit dem PKW auf das Gelände des FZ Jülich fahren und in Institutsnähe einen Parkplatz suchen.

Foto von

Dr. Sonja Meyer zu Berstenhorst
Wissenschaftliche Mitarbeiterin/ Koordinatorin für Projekte und Lehre

Offene Stellen

Derzeit haben wir keine offenen Stellen, was sich aber rasch ändern kann. Bei Interesse schicken Sie uns Ihre Initiativbewerbung. Sobald wieder neue Projekte verfügbar sind, werden sie hier veröffentlicht.

Weitere Informationen hier

Praktika

Die frühe Förderung von naturwissenschaftlichem Interesse ist uns wichtig, weshalb wir eine frühzeitige (freiwillige) Berufserkundung durch Praktika gerne versuchen zu ermöglichen. Aufgrund eines gewissen Gefährdungspotenzials unsere Arbeitsstoffe und Geräte im Labor sollten Sie schon über etwas Labor-/Experimentiererfahrung verfügen. Schülerpraktika können wir daher leider erst ab der Oberstufe durchführen - und sofern unsere begrenzten Betreuungskapazitäten dies zulassen. Bitte planen Sie daher einen Vorlauf von ca. einem halben Jahr ein und überzeugen Sie uns von Ihrem ehrlichen Interesse in Ihrem Anschreiben.

Wenn Sie prinzipiell ein Schülerpraktikum (auch vor der Oberstufe) oder ähnliches am Forschungszentrum absolvieren wollen, dann ist die Abteilung P-Z des Forschungszentrums Ihr richtiger Ansprechpartner. Auf der Homepage finden Sie hilfreiche Informationen zu Praktikums- und Ausbildungsmöglichkeiten sowie die Angaben, wie Sie sich für ein Praktikum bewerben können.

Wenn Sie ausschließlich in unserem Institut ein Praktikum machen wollen, können Sie uns auch gerne eine direkte Bewerbung zukommen lassen - bewerben Sie sich dann bitte nicht auch noch zentral im Forschungszentrum. Was wir für eine Bewerbung benötigen:

  • Anschreiben (Motivation für das Praktikum, Interessensgebiet, Dauer und Zeitraum des Praktikums)
  • tabellarischer Lebenslauf samt Kontaktdaten*
  • letztes (Halbjahres-)Zeugnis*
  • ggf. Begleitschreiben der Schule*

*als ein PDF-Anhang mit Scans (s/w, 300dpi bzw. lesbar).

Bitte schicken Sie uns die Bewerbung ausschließlich elektronisch an Frau Dr. S. Meyer zu Berstenhorst. Nutzen Sie bitte eine Klarschrift-Emailadresse (z.B. Max.Mustermann@telepom.de statt Einhorn98@fakemail.com); bei Minderjährigen kann das auch gerne die Adresse der Eltern sein, welche früher oder später eh in den Bewerbungsprozess eingebunden werden.

Einige Studiengänge oder Ausbildungen erfordern ein Orientierungspraktikum von zwei bis sechs Monaten. Gerne unterstützen wir Sie hierbei, sofern wir freie Kapazitäten haben und das in unser Fachgebiet fällt. Bitte beachten Sie die notwendige Vorlaufszeit von ca. 6 Monaten. Achtung: Die Sommerferien nach dem Schulabschluss und vor Beginn der Ausbildung oder des Studiums sind für diese längeren Praktika normalerweise ein zu später Zeitpunkt. Es lauert hier ein Betreuungsengpass aufgrund der Sommermonate und anderer Lehrverpflichtungen. Planen Sie daher rechtzeitig vor Ihrem Abschluss solche Praktika ein - in der Regel können diese auch gestückelt werden. Für die Bewerbungsunterlagen gelten die gleichen Richtlinien wie für Schulpraktika. Zusätzlich ist es ggf. sinnvoll, die (Hoch-)Schulregularien/Studienordnung noch einmal bei zu legen oder uns den Link zu schicken.

Wie freuen uns auf Ihre -frühzeitige- Bewerbung.

Gerne unterstützen wir Sie bei den Laborarbeiten einer Facharbeit oder anderen schulischen Forschungsarbeiten in den Bereichen (Synthese-)Chemie, Biochemie und Molekularbiologie. Die Initiative erfolgt dabei durch Sie. Schicken Sie uns eine Skizze Ihrer Forschungsidee und wie Sie sich unsere Beteiligung vorstellen können an Frau Dr. Meyer zu Berstenhorst. Wir werden dann gemeinsam evaluieren, ob wir dabei behilflich sein können.

Verantwortlichkeit: