Naturstoffsynthese

Die Forschung an der Naturstofftotalsynthese kann grundsätzlich in zwei wichtige Bereiche unterteilt werden. Zum einen in die die methodenorientierte Synthese, wobei möglichst elegante, selbstentwickelte Methoden und Reagenzien, die in den Schlüsselschritten der Synthese zum Einsatz kommen, im Mittelpunkt stehen. Und zum anderen die zielorientierte Synthese, wobei der Naturstoff, dessen Analoga und Derivate im Fokus der Forschung stehen. Beide Ansätze spielen hier im IBOC eine große Rolle. Neben prominenten Vertreter wie dem Psymberin, den Solandelactonen und Constanolactonen, sowie (Neo)-halicholactonen, wurden zuckerbasierte Naturstoffe wie Sophorose- und Rhamnolipide hergestellt und untersucht.

Ausgewählte Literatur

Anja Weber, Katja Döhl, Julia Sachs, Anja C.M. Nordschild, Dennis Schröder, Andrea Kulik, Thomas Fischer, Lutz Schmitt, Nicole Teusch, Jörg Pietruzska, Bioorg. Med. Chem., 2017, DOI: dx.doi.org/10.1016/j.bmc.2017.02.004, "Synthesis and cytotoxic activities of goniothalamins and derivatives"

Nils C. Eichenauer, Roxanne Tschersich, Jörg Pietruszka, J. Nat. Prod. 2015, 78 (11), 2782–2790; "Total Synthesis of Solandelactone I"

Nils C. Eichenauer, Anja C. M. Nordschild, Martina Bischop, Dominik Schumacher, Marcel K. W. Mackwitz, Roxanne Tschersich, Thorsten Wilhelm, Jörg Pietruszka, Eur. J. Org. Chem. 2015, 25, 5620-5632; "Total Synthesis of Solandelactones A and B"

Max Bielitza, Jörg Pietruszka, Angew. Chem. 2013, 10.1002/ange.201301259; "The Psymberin Story: A detailed overview of its biological properties and synthetic approaches towards total and analog syntheses"

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenT. Classen